Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Ins hinterste Bisistal

· 1 Bewertung · Bergtour · Schweiz · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stoos-Muotatal Tourismus Explorers Choice 
  • /
    Foto: Stoos-Muotatal Tourismus GmbH, Stoos-Muotatal Tourismus
  • /
    Foto: Stoos-Muotatal Tourismus GmbH, Stoos-Muotatal Tourismus
  • /
    Foto: Stoos-Muotatal Tourismus GmbH, Stoos-Muotatal Tourismus
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 12 10 8 6 4 2 km

Die Wanderung führt in ein Eldorado für Karstfreaks und Liebhaber urtümlicher Fels- und Gebirgslandschaften.
ACHTUNG: Ab sofort - 13. August 2020 bis auf Wiederruf - ist dieser Wanderweg zwischen Gwalpeten und Firnerloch wegen drohenden Felsabbruches gesperrt.

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
schwer
Strecke 12,6 km
6:30 h
1.337 hm
1.337 hm
Ausgangspunkt ist die Talstation der Luftseilbahn Sali - Glattalp. Anfänglich führt der Weg entlang der Naturstrasse Richtung Ruosalp. Bei der Brücke über den Gwalpetenbach verlässt der markierte Weg die Strasse südwärts und erreicht über einen steilen Hang den flachen Alpboden von Gwalpeten. Überqueren Sie diesen, um in den ostwärts anschliessenden Hängen die steile «Chälä» (Couloir) des Bockalpeli zu erreichen. Sie verlassen das Weidegebiet und steigen hinauf in die bizarren, vom Wasser ausgewaschenen Karstformen. Vom Firner Loch führt ein steiler, markierter Weg zum Urner Boden hinunter. Richtung Norden liegt ein unwirklich scheinendes Felsenmeer vor Ihnen. Wie für einen Kapitän auf dem Meer heisst es auch hier, auf die Navigation zu achten. Denn nur zu schnell ist die Markierung auf dem relativ flachen Märenplateau ausser Sicht! Beim Gipfelkreuz der Mären geniessen Sie einen der atemberaubendsten Aussichtspunkte des Tales. Jetzt windet sich der Weg durch die Inner Brüelchälen steil und oft über Schneefelder hinunter auf den Schafboden. Das nächste Ziel, die gastliche Bergwirtschaft Glattalp oder die gemütliche Glattalphütte des SAC, erreichen Sie bald. Wem die steilen Auf- und Abstiege der Tour zu sehr in die Beine gefahren sind, benutzt für den Rückweg die Luftseilbahn. Der Abstieg zu Fuss hat aber auch seinen Reiz und wird mit bestem Muotataler Quellwasser à discretion aus der Felsenquelle Märenbrunnen belohnt. Die Kehren hinunter ins Sali sind bequem zu meistern und bieten einen wunderbaren Blick auf den Waldibachfall.
Profilbild von Stoos-Muotatal Tourismus GmbH / Schwyzer Wanderwege
Autor
Stoos-Muotatal Tourismus GmbH / Schwyzer Wanderwege
Aktualisierung: 24.06.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.316 m
Tiefster Punkt
1.138 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Berggasthaus Glattalp

Sicherheitshinweise

ACHTUNG: Ab sofort - 13. August 2020 bis auf Wiederruf - ist dieser Wanderweg zwischen Gwalpeten und Firnerloch wegen drohenden Felsabbruches gesperrt.

Weitere Infos und Links

Wanderkarte - Ins hinterste Bisistal

Start

Saliboden (1.138 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'707'042E 1'197'094N
DD
46.916321, 8.843910
GMS
46°54'58.8"N 8°50'38.1"E
UTM
32T 488114 5195877
w3w 
///kündbar.fähre.fähigkeiten

Ziel

Saliboden

Wegbeschreibung

Saliboden - Gwalpeten - Firner Loch - Mären - Schafboden - Glattalp - Restaurant Glattalphütte - Saliboden

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Muotathal liegt im Herzen der Zentralschweiz. Der Ort ist mit dem öffentlichen Verkehr ab SBB Bahnhof Schwyz mit dem Bus Nr. 1 der Auto AG Schwyz erreichbar.

 

Zwischen Muotathal Post und dem Sahli/Talstation Glattalpbahn verkehrt der Kleinbus Nr. 6. Fahrzeiten und mehr Informationen zum Wanderbus hier.

Anfahrt

Muotathal liegt mitten in der Zentralschweiz und ist mit dem Auto schnell erreichbar.

Von Basel-Luzern her kommend:

Fahren Sie bei Luzern auf die A14 in Richtung Zug. Nach 20 km erreichen Sie das Autobahndreieck Rütihof. Dort fahren Sie auf die Autobahn A4 in Richtung Schwyz. Nehmen Sie die Autobahnausfahrt Schwyz und folgen Sie den Wegweisern Richtung Muotathal.

 

Vom Bodensee und Rapperswil her kommend:

Bei Rapperswil fahren Sie Richtung Pfäffikon / Gotthard. Bei Pfäffikon führt ein kurzes Stück auf der Autobahn A3 in Richtung Gotthard. Nehmen Sie gleich wieder die erste Ausfahrt Richtung Gotthard / Schwyz. Die Landstrasse führt Sie über Rothenthurm und Sattel nach Schwyz. Bei Schwyz fahren Sie Richtung Muotathal.

 

Von Gotthard-Altdorf her kommend:

Fahren Sie die bei Flüelen die Umfahrung (Tunnel) in Richtung Schwyz. Nach dem Mositunnel verlassen Sie die Autobahn bei der Ausfahrt 40 Brunnen (Richtung Weggis/Gersau/Schwyz/Brunnen). Fahren Sie Richtung Ibach/Schwyz und nehmen Sie in Ibach beim 2. Kreisel (bei Dany's Familienrestaurant) die 1. Ausfahrt Richtung Muotathal.

Koordinaten

SwissGrid
2'707'042E 1'197'094N
DD
46.916321, 8.843910
GMS
46°54'58.8"N 8°50'38.1"E
UTM
32T 488114 5195877
w3w 
///kündbar.fähre.fähigkeiten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wanderschuhe mit gutem Profil oder Trekkingschuhe.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)

Fotos von anderen


Status
geschlossen
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,6 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.337 hm
Abstieg
1.337 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.