Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Alpenblumenweg um den Klewenstock

Wanderung · Beckenried
Verantwortlich für diesen Inhalt
Region Luzern-Vierwaldstättersee Verifizierter Partner 
  • Geführte Rundwanderung auf dem Alpblumenweg
    / Geführte Rundwanderung auf dem Alpblumenweg
    Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
  • / Enzian
    Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
  • / Alpenblumenweg Klewenalp
    Foto: Klewenalp, Klewenalp
  • / Klewenalp
    Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
  • / Klewenalp
    Foto: Roland Baumgartner (Nidwalden Tourismus), Region Luzern-Vierwaldstättersee
  • / Hohrückencarpaccio im Hotel Nidwaldnerhof
    Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
  • / Nidwaldner Ofetori im Bergrestaurant Alpstubli auf der Klewenalp
    Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
  • / Suirä Mockä im Hotel-Restaurant Rössli in Beckenried
    Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
m 1900 1800 1700 1600 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Rundwanderung Klewenalp
leicht
3,1 km
1:00 h
64 hm
64 hm

Der drei Kilometer lange Rundweg ist geeignet für Geniesser, Familien mit Kindern, Kinderwagen und für Alpenblumen-Interessierte. Auf einer Länge von rund 700 Metern sind bis zu 120 verschiedene bekannte und teilweise seltene Pflanzen zu erkunden und auf Tafeln beschrieben.

Generalabo-Besitzer fahren gratis zur Klewenalp. Drei Restaurant-Tipps für den Wandertag: Vor der Wanderung lohnt sich ein Abstecher im Hotel Nidwaldnerhof. Der Koch empfiehlt die Vorspeise "Hohrückencarpaccio mit Basilikum Panna Cotta und Sbrinz". Im Bergrestaurant Alpstubli auf der Klewenalp lieben die Gäste auf den goldbraun gebackenen Kartoffelstock, "Nidwaldner Ofetori", zum Mittagessen. Nach der Wanderung auf der Klewenalp eignet sich die Seeterrasse des Restaurant Rössli in Beckenried für eine Pause und um die Spezialität "Suirä Mockä" zu probieren. 

Profilbild von Nidwalden Tourismus
Autor
Nidwalden Tourismus
Aktualisierung: 17.11.2020
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.642 m
Tiefster Punkt
1.582 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Für touristische Auskünfte:

Nidwalden Tourismus

Bahnhofplatz 2

6370 Stans

+41 (0)41 610 88 33

info@nidwalden.com

www.nidwalden.com

 

Weitere Kulinarische Erlebnisse in Nidwalden auf nidwalden.com/kulinarische-wanderungen

Nidwaldner Rezepte zum Nachkochen: nidwalden.com/rezepte

 

Start

Klewenalp (Bergstation) (1.593 m)
Koordinaten:
DG
46.940374, 8.473365
GMS
46°56'25.3"N 8°28'24.1"E
UTM
32T 459917 5198672
w3w 
///atomar.bereist.atemzüge

Ziel

Klewenalp (Bergstation)

Wegbeschreibung

Von der Bergstation Klewenalp führt der Weg vorerst auf dem breiten Weg zur Bergkapelle (das Kreuz mit Christus, aussen an der Eingangsfassade, schuf der bekannte Bildhauer Hans von Matt) und zum bekannten Bergrestaurant Alpstubli. Hier verzweigt sich der Weg, wir halten rechts, weiter auf dem breiten Weg zur Röthen. Hier zweigt der Alpenblumenweg rechts ab. Immer noch recht breit geht es um den Klewenstock und zurück zur Bergstation.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Postauto ab Stans nach «Beckenried, Post», Luftseilbahn zur Klewenalp

Anfahrt

Routenplaner nach Beckenried

Koordinaten

DG
46.940374, 8.473365
GMS
46°56'25.3"N 8°28'24.1"E
UTM
32T 459917 5198672
w3w 
///atomar.bereist.atemzüge
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,1 km
Dauer
1:00h
Aufstieg
64 hm
Abstieg
64 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour familienfreundlich botanische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.