Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Am Fusse des Brisen

· 1 Bewertung · Wanderung · Oberdorf (NW)
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nidwalden Tourismus Explorers Choice 
  • Luftseilbahn Dallenwil–Niederrickenbach
    / Luftseilbahn Dallenwil–Niederrickenbach
    Foto: Hampi Krähenbühl, Nidwalden Tourismus
  • / Niederrickenbach
    Foto: Roland Baumgartner (Nidwalden Tourismus), Region Luzern-Vierwaldstättersee
  • / Dessert "Alpöhi" im Pilgerhaus Maria-Rickenbach
    Foto: Pilgerhaus Maria-Rickenbach, Nidwalden Tourismus
  • / Auf dem Weg nach Niederrickenbach
    Foto: Beat Brechbühl, Nidwalden Tourismus
  • / Brisenhaus-Plättli
    Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
  • / Brisenhaus
    Foto: Brisenhaus, Brisenhaus
  • / Nidwaldner Bratchässchnitte im Alpbeizli Musenalp
    Foto: Alpbeizli Musenalp, Nidwalden Tourismus
  • / Blick Richtung Musenalp
    Foto: Roland Baumgartner (Nidwalden Tourismus), Region Luzern-Vierwaldstättersee
  • / Musenalpbahn
    Foto: Beat Brechbühl, Nidwalden Tourismus
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 10 8 6 4 2 km
Niederrickenbach – Alpboden – Haldigrat – Brisenhaus – Musenalp (– Niederrickenbach)
mittel
Strecke 11,5 km
5:05 h
1.153 hm
1.132 hm
Das Klosterdorf Maria-Rickenbach (Niederrickenbach) erreicht man von Dallenwil (Niederrickenbach Talstation) aus mit der Luftseilbahn. Viele Gäste besuchen das "Pilgerhaus" in der Nähe der Bergstation, um das Geheimnis um das Dessert "Alpöhi" zu lüften. In einer halben Stunde gelangt man zur Talstation der ganz besonderen Sesselbahn zum Haldigrat. Sie gilt als Kleinseilbahn, da in einer Richtung immer nur 8 Personen unterwegs sind. Dann geht es zu Fuss zum Brisenhaus und via die Bärenfallen zur gegenüberliegenden Musenalp. Nach einer Zwischenverpflegung, wir empfehlen die bekannte Nidwaldner Bratchässchnitte, bringen uns die Luftseilbahnen zurück ins Tal. Ab Haldigrat sind zweieinhalb Stunden reine Marschzeit einzurechnen.

Autorentipp

"Alpöhi"-Dessert im Pilgerhaus Maria-Rickenbach und dann natürlich zum Abschluss die «Nidwaldner Bratchässchnitte» auf der Musenalp. Anders als beim Schweizer Klassiker, wird bei dieser Käseschnitte geriebener Käse in der Bratpfanne geschmolzen und über eine Scheibe Ruchbrot verteilt.

Profilbild von Nidwalden Tourismus
Autor
Nidwalden Tourismus 
Aktualisierung: 27.10.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.071 m
Tiefster Punkt
1.155 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Für touristische Auskünfte:

Nidwalden Tourismus
Bahnhofplatz 2
6370 Stans
+41 41 610 88 33
info@nidwalden.com
nidwalden.com

Weitere Kulinarische Erlebnisse in Nidwalden auf nidwalden.com/kulinarische-wanderungen

Nidwaldner Rezepte zum Nachkochen: nidwalden.com/rezepte

 

Start

Niederrickenbach (1.156 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'675'281E 1'198'099N
DD
46.929726, 8.427164
GMS
46°55'47.0"N 8°25'37.8"E
UTM
32T 456392 5197514
w3w 

Ziel

Niederrickenbach

Wegbeschreibung

Von der Bergstation Niederrickenbach erreicht man in einer halben Stunde die Sesselbahn zum Haldigrat. Nach einer Pause im Bergrestaurant stehen zwei Wege zum Brisenhaus (SAC Pilatus) zur Verfügung: 150 m Aufstieg und über die Peterslücke und um den Zwelfer zur SAC-Hütte; oder zuerst Abstieg gegen Norden und dann horizontal zur Hütte. Dann geht es auf Bergpfaden via die Bärenfallen zur gegenüberliegenden Musenalp. Nach einer Zwischenverpflegung bringen uns die Luftseilbahnen zurück ins Tal.

Hinweis

Wildruhezone Brisen: 15.12 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Zentralbahn nach Niederrickenbach Station

Koordinaten

SwissGrid
2'675'281E 1'198'099N
DD
46.929726, 8.427164
GMS
46°55'47.0"N 8°25'37.8"E
UTM
32T 456392 5197514
w3w 
///geiger.esel.empfindlich
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Piotr Pociej
08.11.2020 · Community
Awesome hike, quite flexible if you want to adjust it on the way. Great views!
mehr zeigen
Foto: Piotr Pociej, Community
Foto: Piotr Pociej, CC BY, Community

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,5 km
Dauer
5:05 h
Aufstieg
1.153 hm
Abstieg
1.132 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.