Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top Etappe 3

Schwyzer Höhenweg, Etappe 3, Goldau – Sattel

Wanderung · Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Geschäftsstelle Schwyzer Wanderwege Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick zur Halsegg oberhalb Sattel
    / Blick zur Halsegg oberhalb Sattel
    Foto: Erhard Gick, Geschäftsstelle Schwyzer Wanderwege
  • / Abstecher auf den höchsten Gipfel des Rossbergs, den Wildspitz.
    Foto: Erhard Gick, Geschäftsstelle Schwyzer Wanderwege
  • / Das Dorf Sattel ist bald erreicht.
    Foto: Erhard Gick, Geschäftsstelle Schwyzer Wanderwege
  • / Der gewaltige Abbruch am Gnipen.
    Foto: Erhard Gick, Geschäftsstelle Schwyzer Wanderwege
  • / Mehre Meter tief liegt die Sohle des Abbruchs.
    Foto: Erhard Gick, Geschäftsstelle Schwyzer Wanderwege
  • / Wanderer geniessen den Gipfel des Gnipen mit dem Gipfelkreuz.
    Foto: Erhard Gick, Geschäftsstelle Schwyzer Wanderwege
m 1500 1000 500 12 10 8 6 4 2 km Bergrestaurant Wildspitz Grillplatz Langmatt Arth-Goldau Gnipen Wildspitz Sattel, Bauernhof Goldau, Schützenhaus Sattel-Aegeri Tierpark Goldau
Das Bergsturzgebiet ist noch heute eindrücklich, mit seinen Schuttmassen und Steinblöcken sowie der speziellen Vegetation, welche sich den Raum zurückerobert. Er ist Inhalt der dritten Etappe des Schwyzer Höhenweges. Auf dem Wildspitz, dem höchsten Berg des Kantons Zug, hat man eine schöne Aussicht auf die Seen der Zentralschweiz.
mittel
13,4 km
5:20 h
1.156 hm
874 hm
Die dritte Etappe des Schwyzer Höhenweges hat als Hauptschwerpunkt den Goldauer Bergsturz. Dazu muss man wissen , dass der Rossberg eine Bergkette zwischen den Kantonen Schwyz und Zug ist. Die Bergkette hat drei Gipfelpunkte, die höchste Erhebung ist der mittlere Gipfelpunkt, der Wildspitz (1580 m), im Osten der bewaldete Chaiserstock (1426 m ), und im Westen der kahle Gnipen (1567 m). Am 2. September 1806 sind am Südhang des Rossberges 30-40 Mio. Kubikmeter Gestein abgebrochen und zu Tale gestürzt. Dabei wurden die Dörfer Röthen, Buosingen und Goldau zerstört und es kamen 457 Menschen zu Tode. Der Bergsturz von Goldau hatte damals in ganz Europa Aufsehen erregt und hat in der Folge Eingang in die Literatur, Musik und Malerei gefunden. Der Goldauer Bergsturz ist eines der spektakulärsten Naturobjekte der Schweiz, welches bis heute nichts von seiner Faszination verloren hat. Im Aufstieg zum Wildspitz kann man den Bergsturz eindrücklich erleben. Auf dem Gnipen wird das ganze Ausmass der damaligen Katastrophe bewusst. Vom Gnipen zum Wildspitz und der Halsegg läuft man der Kantonsgrenze zwischen Schwyz und Zug entlang, mit fantastischen Fenstern in die Natur und das Panorama. Der Abstieg von der Halsegg bis Sattel ist facettenreich, und bietet zahlreiche schöne Landschaftseinblicke.

Autorentipp

Vor dem Abmarsch Abstecher ins Bergsturzmuseum beim Tierpark Goldau Bergsturzmuseum
Profilbild von Erhard Gick
Autor
Erhard Gick 
Aktualisierung: 26.04.2016
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.556 m
Tiefster Punkt
504 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Natur- und Tierpark Goldau
Knopfloch-Bar
Trattoria Pizzeria Armonia
Restaurant Gotthard
Restaurant Hirschen

Sicherheitshinweise

Auf dem Gnipen Sicherheitsabstand zum Abbruch wahren.

Start

Goldau Bahnhof SBB (509 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'684'458E 1'211'532N
DG
47.049438, 8.550159
GMS
47°02'58.0"N 8°33'00.6"E
UTM
32T 465832 5210756
w3w 
///einvernehmen.zellen.katze

Ziel

Sattel SOB Bahnhof

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Arth-Goldau geht es in Richtung Tennmatt, Heuledi und in gut markiertem Bergweg ins Spitzibüel bis auf den Gnipen. Vom Gnipen über Wildspitz zur Langmatt und zur Halsegg auf einem breiten Gratweg. Der Abstieg nach Sattel erfolgt hier gleich vor der neuen Alphütte. Über Änderen, Riedmatt geht es zur Eumatt und von dort zum Bahnhof Sattel.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den SBB bis Bahnhof Arth-Goldau.  Fahrplan SBB  

Anfahrt

Mit dem PW Autobahn A4 bis Ausfahrt Goldau, dann ins Zentrum von Goldau.

Parken

Parkplätze beim Bahnhof SBB (gebührenpflichtig).

Koordinaten

SwissGrid
2'684'458E 1'211'532N
DG
47.049438, 8.550159
GMS
47°02'58.0"N 8°33'00.6"E
UTM
32T 465832 5210756
w3w 
///einvernehmen.zellen.katze
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wanderschuhe mit gutem Profil oder Treckingschuhe, Regenjacke, Getränk, Verpflegung, eventuell Stöcke.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,4 km
Dauer
5:20 h
Aufstieg
1.156 hm
Abstieg
874 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.