Tour hierher planen Tour kopieren
Winterwandern empfohlene Tour

Winterwanderung zum Glaubenbielenpass in Sörenberg

· 1 Bewertung · Winterwandern · UNESCO Biosphäre Entlebuch
Verantwortlich für diesen Inhalt
UNESCO Biosphäre Entlebuch Explorers Choice 
  • Ausblick vom Rundwanderweg Glaubenbielenpass
    / Ausblick vom Rundwanderweg Glaubenbielenpass
    Foto: Foto: Fabienne Felder
  • / Fantastische Winterlandschaft rund um den Glaubenbielenpass in Sörenberg
    Foto: Roger Lustenberger / lustenberger-fotografie.ch, UNESCO Biosphäre Entlebuch
  • / Fantastische Winterlandschaft rund um den Glaubenbielenpass in Sörenberg
    Foto: Roger Lustenberger / lustenberger-fotografie.ch, UNESCO Biosphäre Entlebuch
  • / Fantastische Winterlandschaft rund um den Glaubenbielenpass in Sörenberg
    Foto: Roger Lustenberger / lustenberger-fotografie.ch, UNESCO Biosphäre Entlebuch
  • / Fantastische Winterlandschaft rund um den Glaubenbielenpass in Sörenberg
    Foto: Roger Lustenberger / lustenberger-fotografie.ch, UNESCO Biosphäre Entlebuch
m 1500 1400 1300 1200 1100 14 12 10 8 6 4 2 km
Im Winter, wenn die Panoramastrasse auf dem Glaubenbielenpass gesperrt ist, erlebt man hier Natur pur. Der Blick auf die Rothorn-Kette und die Spuren von Wildtieren im Schnee lassen einen den Alltag vergessen. Spannend auch: Das Bergsturzgebiet, das auf dieser Strecke gut sichtbar ist.
mittel
Strecke 14,8 km
2:50 h
385 hm
385 hm

Diese sportliche Wanderung startet im Dorf Sörenberg. Zuerst geht es gemächlich vom Dorfzentrum hinauf zum Hallenbad und weiter bis zum letzten Wohnhaus. Ab hier taucht der Weg immer tiefer in die Natur ein.

Nach dem eher gemütlichen Start folgen zwei steilere Wegstücke, bevor das Plateau Schwendeli/Totmoos erreicht wird. Spannend: Auf dieser Strecke sind immer noch die Ausmasse des Bergsturzes bei Sörenberg zu erkennen. Das Gebiet Laui Sörenberg ist ein prähistorisches Bergsturzgebiet. Im Jahr 1910 donnerten hier rund 1,5 Millionen m³ Material etwa 40 Meter den Berg hinunter und blieben lose liegen. Bei Regenfällen besteht immer wieder die Gefahr, dass das abgelagerte Geröll als Murgang ins Tal rutscht.

Auf der verschneiten Panoramastrasse, welche im Winter für den Verkehr gesperrt ist, gelangt man via Emmenwald hinunter zum «Bödili» und zur Talstation Schönenboden der Luftseilbahn Brienzer Rothorn. Tipp: Von hier lohnt sich ein Abstecher auf den «höchsten Luzerner». Das Brienzer Rothorn (2350 m ü. M.) bietet eine Rundumsicht auf 693 Berggipfel. Zurück bei der Talstation folgt der Winterwanderweg entlang Waldemme zurück ins Dorf Sörenberg.

Autorentipp

Machen Sie einen Zwischenstopp. Bei Schönenboden fährt die Luftseilbahnauf das Brienzer Rothorn, dem höchsten Berg im Kanton Luzern. Im Gipfel-Restaurant können Sie sich von der sportlichen Tour stärken.
Profilbild von Sörenberg Flühli Tourismus
Autor
Sörenberg Flühli Tourismus
Aktualisierung: 07.10.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.497 m
Tiefster Punkt
1.151 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Wir bitten Sie, auf den Winterwanderwegen folgende Punkte zu beachten:

  • Bleiben Sie auf den markierten Routen
  • Wenn möglich, sollte die Langlaufloipegemieden werden. Falls dies nicht möglich ist, sollte hintereinandermarschiert und nicht in die Spuren getreten werden.
  • Planen Sie genügend Zeit ein und überwachen Sie das Wetter
  • Verhalten Sie sich ruhig, so besteht gar die Möglichkeit, Wildtiere zu sehen; beobachten Sie die Tiere aus gebührender Distanz
  • Falls Sie ihren Hund mitnehmen, gehört er an die Leine
  • Zum Thema Abfall: Nehmen Sie diesen mit den schönen Erinnerungen mit nach Hause und hinterlassen Sie nur Ihre Spur

Wenn Natursporttreibende den Raum der Wildtiere respektieren, braucht es weniger Verbote und Einschränkungen und die Naturlandschaft bleibt offen für echte Naturerlebnisse. Wir bitten Sie um sorgfältige Rücksichtnahme und bedanken uns dafür!

Weitere Infos und Links

Sörenberg Flühli Tourismus
Rothornstrasse 21
6174 Sörenberg
Telefon +41 (0)41 488 11 85
info@soerenberg.ch
www.soerenberg.ch  

Start

Dorfzentrum Sörenberg (1.151 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'645'367E 1'185'895N
DD
46.822662, 8.033165
GMS
46°49'21.6"N 8°01'59.4"E
UTM
32T 426253 5185911
w3w 
///gelbes.stieg.kindheit

Ziel

Dorfzentrum Sörenberg

Wegbeschreibung

Vom Dorf Sörenberg wandern Sie die Hans-Schallerstrasse hinauf am Hallenbad vorbei bis zum letzten Wohnhaus, wonach der Weg immer mehr in die Natur führt. Nach einem eher gemächlichen Beginn folgen zwei steilere Wegstücke bevor Sie das Plateau Schwändeli / Totmoos erreichen. Auf der verschneiten Panoramastrasse gelangen Sie hinunter zum "Bödili" und zur Talstation Brienzer Rothorn, von wo aus Sie der Waldemme entlang wieder ins Dorf kommen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem öffentlichen Verkehr erreichen Sie Sörenberg via Schüpfheim (Bahnlinie Bern-Luzern). Ab Schüpfheim fahren Sie mit dem Postauto bis nach Sörenberg "Post".

Planen Sie Ihre Reise mit dem SBB Online Fahrplan.

Anfahrt

Die UNESCO Biosphäre Entlebuch liegt im Herzen der Schweiz, zentral zwischen Bern und Luzern. Sie erreichen Sörenberg über die Hauptstrasse 10 Richtung Schüpfheim und von dort nach Flühli Sörenberg. Vor Sörenberg im Gebiet Südelhöhe nach rechts abbiegen in Richtung Salwideli, danach folgen Sie der Strasse bis zum Berggasthaus Salwideli. Die Panoramastrasse über den Glaubenbielenpass ist im Winter gesperrt!

Planen Sie Ihre Route mit Hilfe des Google Routenplaners.

Parken

Ein kostenloser Parkplatz steht beim Schulhaus Sörenberg zur Verfügung.

Koordinaten

SwissGrid
2'645'367E 1'185'895N
DD
46.822662, 8.033165
GMS
46°49'21.6"N 8°01'59.4"E
UTM
32T 426253 5185911
w3w 
///gelbes.stieg.kindheit
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Broschüre Winterwandern - Wandervorschläge in der UNESCO Biosphäre Entlebuch können Sie hier herunterladen oder bestellen.

Ausrüstung

Gute, stabile, wasser- und kälteresistente Schuhe sowie  Stöcke für die nötige Standfestigkeit im Schnee sind empfhelenswert.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Robert Szymacha
07.06.2021 · Community
Gemacht am 26.12.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,8 km
Dauer
2:50 h
Aufstieg
385 hm
Abstieg
385 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.