Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

WanderWunder Schwyz: Glattalp Charetalp

Hiking Trail
Responsible for this content
Schwyzer Wanderwege Verified partner  Explorers Choice 
  • Glattalp-Bahn
    / Glattalp-Bahn
    Photo: Schwyz Tourismus, Ächt Schwyz
  • / Schafe Charenalp
    Photo: Simona Rickenbacher (Stoos-Muotatal Tourismus GmbH), Stoos-Muotatal Tourismus
m 2100 2000 1900 1800 8 7 6 5 4 3 2 1 km Sahli (Glattalp Seilbahn) SAC Hütte Glattalp Bisisthal, Sahli Seilbahnstat. Glattalp Glattalp
Erlebnisreiche Rundwanderung vom Saliboden über die Charetalp mit einer Alpsiedlung, die ins Jahr 1000 zurückreicht.
moderate
Distance 8.1 km
2:45 h
357 m
357 m

Ausgangspunkt der Wanderung ist Saliboden. Von hier kann die Glattalp entweder zu Fuss oder bequem mit der Luftseilbahn erreicht werden. Auf halbem Weg ist rechts der Märenbrunnen, eine Quelle hoch oben im Fels, zu bewundern. Landschaftlich gehört die Glattalp zu den reizvollsten Gegenden und ist für die sibirischen Temparaturen (bis - 50° C) bekannt. Vorbei an Kapelle und SAC-Hütte führt der Weg zum Pfaff, einem atemberaubenden Aussichtspunkt. Der Blick Richtung Nordosten weitet sich und vor uns liegen die riesige Hochebene der Charetalp und die wilden Karstfelder um den Pfannenstock. Im Gegensatz zur Glattalp, wo hunderte von Rindern gesömmert werden, begegnen uns auf Charetalp und Brunalpeli hauptsächlich Schafe. Auf der Charetalp liegt der 1982 archäologisch untersuchte Wüstungsplatz "Spielplätz", eine längst abgegangene Alpsiedlung, die ins Jahr 1000 zurückreicht.

Weiter wandern wir zum Riedbödeli. Eine Alp auf einer Hochebene. Das ganze Gebiet sieht aus wie ein Kuchen, der in der Mitte zusammengefallen ist. Rechts steigen Karrenfelder empor. In der Ebene stösst man immer wieder auf kraterartige Erdeinbrüche. Der Ende der 1960er-Jahre seit fast 50 Jahren im Sommer auf dieser Alp hausende Schäfer brauchte die Lautung Charenalp. Allgemein bekannt ist aber die Lautung Charetalp.

Vorbei am Milchblätz, einer Alp mit gutem, Milch erzeugendem Graswuch,s geht es zurück zum Ausgangspunkt Saliboden.

Author’s recommendation

Flachmoor Charetalp

Flachmoor Glattalp

Profile picture of Schwyzer Wanderwege
Author
Schwyzer Wanderwege
Update: July 12, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2,063 m
Lowest point
1,844 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

SAC Hütte Glattalp
Berggasthaus Glattalp
Bergwirtschaft Sahli-Alp
Charetalphütte, 1'873 m.ü.M.

Start

Sahli Talstation Glattalpbahn (1,866 m)
Coordinates:
SwissGrid
2'709'298E 1'197'006N
DD
46.915169, 8.873500
DMS
46°54'54.6"N 8°52'24.6"E
UTM
32T 490367 5195745
w3w 
///plotted.majors.nips

Destination

Sahli Talstation Glattalpbahn

Turn-by-turn directions

Saliboden - SAC Hütte Glattalp - Pfaff - Charetalp - Riedbödeli - Saliboden

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit dem Zug nach Schwyz, Bahnhof. Dann weiter mit dem Bus Nr. 1 nach Muotathal, Post.

Von dort aus fährt der Bus Nr. 6 von Muotathal, Post zur Luftseilbahn Sahli-Glattalp (Sahli (Luftseilbahn Glattalp)).

Fahrplan: www.sbb.ch

  • Achtung: Der Bus fährt jeweils nur während der Hauptsaison der Glattalpbahn (Ende Juni - Mitte September). Deshalb werden bei der SBB auch nur Verbindungen während dieser Zeit angezeigt.
  • Fahrplan Glattalpbahn: https://ebs.swiss/glattalp/#3

Getting there

Mit dem Auto nach Schwyz. Dann der Beschilderung nach Muotathal folgen. Weiter der Beschilderung ins Bisisthal folgen bis zur Luftseilbahn Sahli-Glattalp.

Parking

An der Talstation der Luftseilbahn Sahli-Glattalp sind Parkplätze vorhanden.

Coordinates

SwissGrid
2'709'298E 1'197'006N
DD
46.915169, 8.873500
DMS
46°54'54.6"N 8°52'24.6"E
UTM
32T 490367 5195745
w3w 
///plotted.majors.nips
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Wanderschuhe mit gutem Profil oder Treckingschuhe, Regenjacke, Getränk, Verpflegung, eventuell Stöcke.

Basic Equipment for Hiking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Blister kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
8.1 km
Duration
2:45 h
Ascent
357 m
Descent
357 m
Circular route Scenic Refreshment stops available Botanical highlights Cableway ascent/descent

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view