Plan a route here Copy route
Mountain Bikerecommended route

Bike-Route 417: Chinzig Bike-Tour

Mountain Bike · Switzerland
LogoVerein Urner Wanderwege
Responsible for this content
Verein Urner Wanderwege Verified partner  Explorers Choice 
  • Bike-Tour 417: Ein beeindruckendes Panorama
    / Bike-Tour 417: Ein beeindruckendes Panorama
    Photo: ARE, CC BY, Verein Urner Wanderwege
  • / Bike-Tour 417: Durch unberührte Landschaften
    Photo: ARE, CC BY, Verein Urner Wanderwege
  • / Bike-Tour 417: koditionell anspruchsvoll
    Photo: ARE, CC BY, Verein Urner Wanderwege
  • / Bike-Tour417: wunderschöne Trails
    Photo: ARE, CC BY, Verein Urner Wanderwege
  • / Bike-Tour 417: Im Frühsommer liegt da und dort noch Schnee
    Photo: ARE, CC BY, Verein Urner Wanderwege
m 2000 1500 1000 500 60 50 40 30 20 10 km
Die längste und konditionell anspruchsvollste Bikeroute in der Ferienregion Uri führt Sie auf die Spuren des russischen Generals Suworow und bietet bei der Überquerung der Chinzig Chulm ein einmaliges Panorama.
difficult
Distance 64.7 km
10:38 h
2,878 m
2,877 m
2,073 m
434 m
Entlang dem Urnersee fahren Sie Richtung Norden auf der imposanten Axenstrasse. Durch die alten Tunnels der historischen Strasse, vorbei an den steil abfallenden Felsklippen erreichen Sie das Dorf Sisikon. Hier zweigen Sie ins idyllische Riemenstaldner Tal ab und nehmen den Aufstieg bis zur Goldplangg in Angriff. Die Naturschutzzone beidseitig der Wasserscheide bezaubert besonders im Frühjahr durch die goldleuchtende Blumenpracht. In der heimeligen Alpwirtschaft beim Liplisbüel haben Sie eine Rast verdient. Malerische Alpen mit Kühen, Schafen und dem Pfeifen der Murmeltiere begleiten Sie auf dem Weg durch das Chinzertal. Bereits vor über 200 Jahren überquerte der russische General Suworow mit über 20'000 Mann den beschwerlichen Weg über den Chinzigpass, um so den französischen Truppen zu entfliehen. Nun begeben Sie sich auf die attraktive Abfahrt von 2073 auf 447 m, wobei das erste Teilstück bis zur Gisleralp äusserst anspruchsvoll ist und nur technisch versierte Biker die ganze Strecke im Sattel bleiben. Nun geht es Auf und Ab auf der breit angelegten Naturstrasse, welche mit einer attraktiven Abfahrt über die Eggberge und den Altdorfer Wald endet.

Author’s recommendation

Die Tour ist durchgehend mit Nr. 417 signalisiert. Sie können auch vom Bahnhof Sisikon aus starten und sparen sich die Fahrt über die Achsenstrasse. Wer die Tour in zwei Etappen einteilen will, hat unterwegs verschiedene Möglichkeiten, zu übernachten.
Profile picture of Markus Fehlmann
Author
Markus Fehlmann 
Update: December 30, 2016
Difficulty
S2difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2,073 m
Lowest point
434 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Start

Bahnhof Flüelen (447 m)
Coordinates:
SwissGrid
2'690'952E 1'192'355N
DD
46.876099, 8.631768
DMS
46°52'34.0"N 8°37'54.4"E
UTM
32T 471940 5191461
w3w 
///january.video.tickets

Destination

Bahnhof Flüelen

Turn-by-turn directions

Altdorf - Flüelen - Sisikon - Riemenstalden - Goldplangg - Äbnet - Liplisbüel - ChinzigChulm - Gisler Alp - Obflüe - Ruogig - Fleschsee - Eggberge - Mittlere Planzeren - Altdorf

Note

Wildlife refuge Aebneter Hegerwald: December 01 - April 30
all notes on protected areas

Coordinates

SwissGrid
2'690'952E 1'192'355N
DD
46.876099, 8.631768
DMS
46°52'34.0"N 8°37'54.4"E
UTM
32T 471940 5191461
w3w 
///january.video.tickets
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
S2difficult
Distance
64.7 km
Duration
10:38 h
Ascent
2,878 m
Descent
2,877 m
Highest point
2,073 m
Lowest point
434 m
Circular route Scenic Refreshment stops available Family-friendly Insider tip

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 26 Waypoints
  • 26 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view