Crea percorso fino qui Copia il percorso
Trekking Percorso consigliato

Mehrtageswanderung von Pilatus Kulm über das Mittaggüpfi nach Sörenberg

Trekking · Svizzera
Responsabile del contenuto
Region Luzern-Vierwaldstättersee Partner verificato  Explorers Choice 
  • Aussicht vom Pilatus Richtung Vierwaldstättersee
    Aussicht vom Pilatus Richtung Vierwaldstättersee
    Foto: Beat Brechbühl / Luzern Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 40 35 30 25 20 15 10 5 km

Sie beginnen die Mehrtageswanderung mit der spektakulären Rundsicht über den Vierwaldstättersee und das Luzerner Mittelland. Dann wandern Sie Richtung Zentralschweizer Berge und Berner Alpen.

difficile
Lunghezza 43,1 km
18:38 h.
2.384 m
3.296 m
2.101 m
1.020 m

Bereits die Anreise auf den Pilatus ist spektakulär. Mit dem Schiff ab Luzern nach Alpnachstad, dann mit der steilsten Zahnradbahn der Welt nach Pilatus Kulm. Die Wanderschuhe geschnürt geht es auf der dreitages-Wanderung erstmal Richtung Mittagsgüpfi. Ein grosser Teil der weiss-rot markierten Wanderung sind Gratwanderungen wo der Ausblick vom Mittelland über den Jura bis zu den Berner Alpen reicht. Die abwechslungsreiche Wanderung führt auch an schroffen Felsen, sumpfige Hochebenen und immergrünen Täler vorbei. Beobachten Sie zwischen dem Tomlishorn und Widderfeld sowie bei der Stäfeliflue Steinbock Kolonien und geniessen Sie die erfrischenden Momente bei der Flusswanderung im Schlierental. Schwierige Stellen sind jeweils mit Ketten gesichert.

Consiglio dell'autore

  • Übernachten Sie auf Pilatus Kulm.
  • Beginnen Sie die Wanderung früh morgens und halten Sie Ausschnau nach den Steinböcken die am Pilatus wohnen. 
Immagine del profilo di Carla Hendry
Autore
Carla Hendry
Ultimo aggiornamento: 27.06.2022
Difficoltà
difficile
Tecnica
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Punto più alto
2.101 m
Punto più basso
1.020 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic

Tipo di strada

Sentiero naturalistico 20,73%Sentiero 56,30%Strada 22,47%Sconosciuto 0,47%
Sentiero naturalistico
8,9 km
Sentiero
24,3 km
Strada
9,7 km
Sconosciuto
0,2 km
Mostra il profilo altimetrico

Indicazioni sulla sicurezza

  • Nur für geübte Wanderer mit guter Kondition und Trittsicherheit
  • Viele lange und ausgesetze Höhenwege
  • Schwierige Passagen sind mit Ketten gesichert
  • Der Gratweg kann nur vom Juli bis Oktober begangen werden

Consigli e raccomandazioni aggiuntive

Zwischen Mittagsgüpfi und Gfellen gibt es die Schutzhütte Tripolihütte

 

Eine Reservation für Übernachtungen wird empfohlen:

Pilatus Kulm: 

Hotel Pilatus-Kulm****Superior 

Hotel Bellevue

Gfellen:

Bergrestaurant Gfellen 

Schwendi Kaltbad:

Bergrestaurant Schwendi Kaltbad

Langis:

Berghotel Alpstadl

Sörenberg:

Unterkünfte

Partenza

Pilatus Kulm (2.066 m)
Coordinate:
SwissGrid
2'662'161E 1'203'475N
DD
46.979435, 8.255635
DMS
46°58'46.0"N 8°15'20.3"E
UTM
32T 443387 5203147
w3w 
///situati.tesi.sociali
Mostra sulla mappa

Arrivo

Sörenberg

Direzioni da seguire

Von Pilatus Kulm wandern Sie zum Tomlishorn, dem höchsten Punkt der Mehrtageswanderung mit 2128 Meter über Meer. Der nächste Abschnitt zum Widderfeld ist steil und teils mit Ketten gesichert. Halten Sie zwischendruch Inne und schauen Sie nach den Steinbock-Kolonien die oft in diesem Gebiet unterwegs sind. Anschliessend wechseln sich Auf- und Abstiege sowie Gratwanderungen durch eine sumpfige Hochebene zum Mittaggüpfi auf 1916 Meter über Meer ab. Von dort geniessen Sie die 360-grad Weitsicht die vom Mittelland bis zum Jura reicht. In südwestlicher Richtung sehen Sie bis zum Schreckhorn und Mönch der Berner Alpen. Es folgt ein gesicherter Abstieg mit Ketten und Holzleitern zur Tripolihütte. Die Schutzhütte ist das ganze Jahr offen, ab Mitte Mai bis Ende Oktober an schönen Sonntagen treffen Sie auf die Hüttenwarte. Stärken Sie sich mit einer Suppe oder einem gemütlichen Kaffee. Abwechslungsreich geht es weiter zur Stäfeliflue, ein weiterer Hotspot für Steinböcke. Der letzte Teil der ersten Etappe ist immerzu abwärts bis Gfellen wo sich eine Übernachtung empfiehlt. 

Am nächsten Tag wandern Sie via Oberbrüederemättli zum Lauenberg. Der Wanderweg führt dann hinunter ins Schlierental. Der Abschnitt zwischen Oberschlierental und Schwendi Kaltbad führt dem Fluss entlang. Dies ist eine willkommene Abwechslung zu den vielen Gratwanderungen. Übernachten können Sie dann bereits im Bergrestaurant Schwendi Kaltbad oder wandern noch ein kleines Stück bis zum Berghotel Langis.

Nachdem Sie am nächsten Tag über den Glaubenbergpass gewandert sind, steht die Gratwanderung zwischen Sewenegg und Nünalpstock an. Anschliessend ist der letzte Teil der mehrtägigen Tour ein langer Abstieg von 1900 auf knapp 1200 Meter über Meer der zum Ziel in Sörenberg führt. Gönnen Sie sich in Sörenberg noch ein paar ruhige Stunden und übernachten Sie in einer für Sie passenden Unterkunft, ehe es mit dem öffentlichen Verkehr wieder zurück nach Luzern, Kriens oder Alpnachstad geht. 

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Mezzi pubblici

Raggiungibile con mezzi pubblici

Anreise mit den Pilatusbahnen nach Pilatus Kulm.

Rückreise ab Sörenberg mit dem öffentlichen Verkehr.

Come arrivare

Mit dem Auto können Sie bis zu den Talstationen der Pilatus Bahnen fahren - entweder nach Kriens oder nach Alpnachstad. 

Dove parcheggiare

Es gibt bei beiden Talstationen kostenpflichtige Parkplätze.

Coordinate

SwissGrid
2'662'161E 1'203'475N
DD
46.979435, 8.255635
DMS
46°58'46.0"N 8°15'20.3"E
UTM
32T 443387 5203147
w3w 
///situati.tesi.sociali
Mostra sulla mappa
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Attrezzatura

  • Festes Schuhwerk empfohlen
  • Genügend Wasser und Zwischenverpflegung mitnehmen

Percorsi consigliati nei dintorni

 Questi consigli sono stati generati automaticamente dal sistema.

Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere una domanda all'autore?


Recensioni

Condividi la tua esperienza

Aggiungi il primo contributo della Community


Foto di altri utenti


Difficoltà
difficile
Lunghezza
43,1 km
Durata
18:38 h.
Salita
2.384 m
Discesa
3.296 m
Punto più alto
2.101 m
Punto più basso
1.020 m
Raggiungibile con mezzi pubblici Panoramico Percorso esposto Passaggi da arrampicare Passaggio su cresta

Statistiche

  • Contenuti
  • Mostra immagini Nascondi foto
Funzioni
2D 3D
Mappe e sentieri
Lunghezza  km
Durata : ore
Salita  mt
Discesa  mt
Punto più alto  mt
Punto più basso  mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio